Paderborn: AfD stoppen

Print Friendly

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen will die AfD am 12.Februar in Paderborn demonstrieren. Und während die Bundesregierung alle Verbesserungen, die in den letzten Jahren von Flüchtlingen erkämpft wurden, wieder rückgängig macht und den rechten Stichwortgebern hinterherläuft, indem sie weitere Länder zu „sicheren Herkunftsländern“ macht und das Recht auf Asyl endgültig zur hohlen Phrase verkümmern lässt, verbreitet die AfD weiter die Mär von der angeblichen Tatenlosigkeit.

Wie sich die AfD indessen Taten vorstellt, hat sie hinlänglich deutlich gemacht. Wer wie Frauke Petri auch den Schusswaffeneinsatz propagiert, zeigt, wes Geistes Kinder hier ihr Unwesen treiben.

Umso wichtiger ist ein entschlossener und offensiver Widerstand gegen Rassismus und Hetze. Beim letzten Mal konnte durch die Anmeldung der Gegendemo und eine Blockade die Route der Deutschland-Freunde bereits verkürzt werden. Aber da ist noch mehr drin! Keinen Fußbreit!

Mehr Infos hier: http://www.bgr-paderborn.de/