Bus zum/to the commUNITY-Carnival

Deutsch (English below)

We’ll Come United – für deine Rechte! 16. September 2017 in Berlin

Am 16. September – eine Woche vor der Bundestagswahl – gehen wir in Berlin gemeinsam auf die Straße. Für bedingungslose Solidarität – für das Recht zu kommen, zu gehen und zu bleiben: We’ll come united! Wir werden lautstark auf die Straße gehen für unsere Rechte, unsere Stimmen erheben und unsere Geschichten erzählen – von Flucht, Ausbeutung und dem Entzug unserer Rechte, Behörden und Rassismus, von Gastfreundschaft und Heimat. Wir wollen viele werden, so viele wie wir wirklich sind. Wir wollen unübersehbar sein – gemeinsam für uns alle! Gemeinsam für Rechte für alle! Kommt alle am 16. September 2017 nach Berlin!

Dafür organisieren wir Busse für euch, damit auch ihr dabei sein könnt!

Die Demonstration startet um 13:00 Uhr am Bundesinnenministerium in Berlin (nahe Berlin HBF) und endet am Oranienplatz.

In Berlin wird es eine große antirassistische Parade geben, ein politischer Karneval mit Motivwagen, mit Musik und Masken, mit Liedern aus vielen Ländern und Reden in vielen Sprachen (www.welcome-united.org). Gegen Abschiebungen, gegen Frontex und tödliche Grenzen, für das Recht auf Bildung für alle, für Solidarity Cities und vieles mehr!

Einzig Nationalflaggen müssen zu Hause bleiben. Wir kämpfen für gleiche Rechte für alle, unabhängig eurer Herkunft.

Wie kommen wir nach Berlin?

Wir möchten um 12.00 zum Aufbau des Karnevals in Berlin ankommen, daher startet der Bus sehr früh. Von Berlin aus fahren wir mit dem Bus gemeinsam zurück.

Wie bekomme ich ein Ticket?

Das Ticket ist kostenlos. Aber du musst deinen Platz reservieren.

Per SMS, WhatsApp oder Telefon: 01523 6668458

Per E-Mail an: owlcomesunited [at] gmail .com

oder schreibe einfach eine persönliche Mitteilung an Facebook OWL comes United.

Tickets gibt es auch im Infoladen Paderborn (Leostraße 75) und während unserer Kunstausstellung „Bewegte Bilder“ am 1.September im Raum für Kunst (Kamp 21) und am 11/12/13 September im StadtCampus (Königsplatz 1).

Wie finde ich das? Frag uns oder guck hier: ausbrechen.antira.info

Wenn du dich registriert hast, werden wir dich über alles Weitere informieren. Achte deshalb bitte unbedingt darauf, eine gültige Handynummer anzugeben!

Wann geht es los?

Abfahrtszeiten:
5.30 Uhr Herz-Jesu-Kirche (die Kirche am Westerntor)
7.00 Uhr Bielefeld, Hauptbahnhof Vorplatz

19:00 Uhr: Berlin zur gemeinsamen Rückfahrt, Ankunft um Mitternacht in Bielefeld und Paderborn

Wenn du Probleme hast, die angegebenen Zeiten zu erreichen, oder abends nach Hause zu kommen, melde dich bitte SCHNELL bei uns, damit wir gemeinsam eine Lösung finden können.

Du solltest unbedingt mitbringen:

  • deinen gültigen Ausweis (ID Card)
  • Essen und Trinken
  • deine Medikamente (falls verschrieben)
  • dein Handy

Wichtige rechtliche Informationen für die Demonstration:

In Deutschland hat jeder das Recht an einer Demonstration teilzunehmen. Es ist vollkommen legal. Falls du eine besuchst oder nicht hat auch keine Auswirkungen auf dein Asylverfahren, du hast keine schlechteren Chancen auf eine positive Entscheidung.

Es ist jedoch möglich, dass die Polizei auf Demonstrationen deinen Ausweis untersucht. Deshalb solltest du unbedingt deine Dokumente (etwa: Aufenthaltsgestattung, BüMA, Duldung, Aufenthaltserlaubnis) und deinen gültigen Ausweis bei dir tragen!

Voraussichtlich wird es keine Probleme mit der Polizei bei der Demonstration geben. Dennoch verteilen wir eine Kontakt-Telefonnummer auf der Busfahrt, die ihr unbedingt anrufen sollt, wenn ihr in Probleme geratet, besonders mit der Polizei. Dann könnt ihr mit einem Anwalt sprechen. Wir gehen aber davon aus, dass es keine großen Schwierigkeiten geben wird.

Kann jeder mit nach Berlin kommen?

Die meisten Geflüchteten dürfen sich frei in Deutschland bewegen. Falls ihr euch 2 Tage auf einer Demonstration aufhaltet, müsst ihr das niemandem melden. Tut dies auch bitte nicht!

Manche Geflüchtete besitzen aber eine Residenzplicht (residence obligation). Das bedeutet, dass sie ihr Bundesland oder ihren Wohnort nicht verlassen dürfen! Sie dürfen nicht frei durch Deutschland reisen.

  • Residenzpflicht betrifft alle Geflüchteten während ihrer ersten 3 Monate in Deutschland
  • Residenzpflicht betrifft alle, die in Erstaufnahmelagern wohnen
  • Residenzpflicht betrifft Personen kurz vor ihrer Abschiebung
  • Residenzpflicht betrifft Personen, die in Schwierigkeiten mit der Polizei geraten sind
  • Oder Schwierigkeiten mit der Ausländerbehörde haben.

Die Ausländerbehörde schreibt dann in deine persönlichen Dokumente, dass dir nicht erlaubt ist, dich frei in Deutschland zu bewegen.

Im Falle der Residenzpflicht steht in deinen Dokumenten: Räumliche Beschränkung.
Wenn du eine Residenzpflicht hast und trotzdem mit uns nach Berlin fahren möchtest, spreche uns an. Wir können gemeinsam nach einer Möglichkeit suchen. Im Zweifelsfall solltest du aber besser nicht mitkommen.

 

English:

We’ll come united! Sept 16th Anti-racist Parade / commUNITY-Carnival Berlin

We are many more than we guess. One week before the German elections, we will show up on the streets and be loud. We want to tell our stories – stories of flight and deprivation of rights, authorities and racism, welcoming and staying. We´ll come united: For politics of solidarity. Together for all – on September 16th in Berlin!

The demonstration will start on September 16th at 13:00 in front of the Ministry of Interior in Berlin (near the main station). The closing event will take place at Oranienplatz.
The parade will consist of different thematic wagons: against deportations, for the right to education for all, Solidarity Cities and much more.

There will be speeches, stories, music and everything you bring as pictures and symbols with you. The only things we want to leave at home on this day are national flags: it will be all about equal rights for everyone, no matter where we are from!

How will we go to Berlin?

We will organize 1 bus that goes from Paderborn and Bielefeld to Berlin on Saturday morning and comes back late at night.

We want to arrive at 12 am to help with last preparations for the carnival parade in Berlin, so the bus will start early. The parade starts at 1 pm.

The bus goes back in the evening after the parade, so bring something to eat and drink! 🙂

I want to go. How can I get a ticket?

The ticket is for FREE but you have to make a reservation so we know that you are coming. Contact us:

SMS, WhatsApp or phone: 01523 6668458

E-Mail: owlcomesunited [at] gmail.com

Or send us a message on facebook OWL comes United

You can also get a ticket at the Infoladen (Leostraße 75) or during our art exhibition “Moving Art” on Sep 1st in Raum für Kunst (Kamp 21) or on Sep 11/12/13th in StadtCampus (Königsplatz 1).

How do I get there? Ask us or check: ausbrechen.antira.info

We will inform you about any changes. Be careful that you give us your correct phone number when signing up.

When and from where will we go to Berlin?

Departure times:
5.30 am Herz-Jesu-Kirche (the church at Westerntor)
7.00 am Bielefeld, main station forecourt

19:00 Uhr: Berlin to go back together, we will arrive around midnight in Bielefeld and Paderborn.

If you have trouble arriving at the bus during that time or going home when we return, let us know NOW so we can find a solution together!

You should have with you:

  • your identity document
  • something to drink
  • medicines (if you take medication on a regular basis)
  • your phone

Legal information for the demonstration on September 16th

In Germany everybody is allowed to attend to a demonstration. It is completely legal. If you go to a demonstration or not doesn’t matter in the asylum procedure. People who go to a demonstration don’t have worse chance on getting a positive decision.

However it is possible that the police checks the ID cards of persons at the demonstration. Therefore you should definitely carry your documents (for example Aufenthaltsgestattung, BüMA, Duldung, Aufenthaltserlaubnis).

Probably there won´t be any problems with the police at the demo. Nevertheless a phone number will be distributed in the buses. There you can call if you unexpectedly have a problem with police during the demonstration. Then you can speak with a lawyer. But we think, that there won´t be any problems.

Can everyone go to Berlin?

Most of the refugees are allowed to move freely in whole Germany. They can travel everywhere. If you only go for two days to attend the demonstration, you don’t have to inform the Ausländerbehörde.

But some refugees have a Residenzplicht (residence obligation). That means that they have to stay in the federal state where they are living, or in the town or the district where they live. They are not allowed to travel everywhere in Germany.

  • Residenzpflicht affects all refugees in the first three months in Germany.
  • Residenzpflicht affects all persons who still live in the first reception camps.
  • Residenzpflicht affects some persons shortly before a deportation.
  • Residenzpflicht affects also some persons who had problems with the police.
  • Or problems with Ausländerbehörde.

The Ausländerbehörde writes in the personal document of those persons that they are not allowed to move freely in Germany and to travel everywhere.
In case of Residenzpflicht it is written in the document: Räumliche Beschränkung.
Who has a residence obligation and wants to go to the demonstration to Berlin, can ask us.
We then discuss together whether it is still okay to go to the demonstration in Berlin.